B 104 – Fahrbahninstandsetzung OD Löcknitz und OD Bismark

 

lm Zusammenhang mit der Fahrbahninstandsetzung in der OD Löcknitz wird es am kommenden Wochenende erneut Verkehrsbehinderungen geben.

Am Freitag, den 20.10.2017 wird es in Löcknitz im Zuge der B 104 im Bereich ab Randow-Brücke bis zur Kreuzung Amtsverwaltung zu erheblichen Einschränkungen kommen. lm v. g. Bereich wird halbseitig mit einer Baustellenampel der Asphalt gefräst. Dazu müssen die Knotenpunktlichtsignalanlagen außer Betrieb genommen werden.

Am Samstag, den 21.10.2017 wird dann der Asphalt eingebaut. lm Bereich von der Randow-Brücke bis Abzweig Rothenklempenow erfolgt der Asphalteinbau halbseitig. Vom Abzweig Rothenklempenow bis zur Kreuzung Amtsverwaltung erfolgt der Asphalteinbau unter Vollsperrung und Umleitung über die Straßen am Bahnhof.

Der Sonntag (22.10.2017) dient in diesem Fall als Reservetag.Nach Abschluss der Asphaltarbeiten werden noch umfangreiche Restleistungen an Schächten und der Gosse ausgeführt.

lnformationen zur Erneuerung der Ortsdurchfahrten in Löcknitz und Bismark

In den vergangenen Wochen wurden in beiden Ortslagen Vorbereitungen für die Erneuerung der Fahrbahn getroffen. Die endgültigen Sperrungszeiträume stehen nun
fest:

07.10.2017 — 08.10.2017
21.10.2017 — 22.10.2017

 

Verlauf:
Das Fräsen der Asphaltbefestigung findet am 06.10.2017 in Bismark und Löcknitz (Teilbereich) mit halbseitiger Sperrung statt.
In Löcknitz wird vorerst nur der Bereich vom Bahnübergang aus Richtung Linken bis Knoten Amtsverwaltung gefräst.

Der Asphalteinbau erfolgt in Bismark am 07.10.2017 morgens, die Ortslage wird dazu voll gesperrt sein. Die Strecke wird an diesem Tag fur den Durchgangsverkehr gesperrt.
Eine Umleitung über Krackow, Retzin (L283) wird ausgeschildert sein.
In Löcknitz erfolgt der Asphalteinbau am 07.10.2017 nachmittags und am 08.10.2017 vormittags. Die Ortslage wird vom Bahnübergang aus Richtung Linken bis Amtsverwaltung voll gesperrt sein. Die zweite Sperrung wird voraussichtlich vom 21 .10.2017 bis 22.10.2017 erfolgen.

Öffentliche Pilzberatung in Löcknitz

Die Gemeinde Löcknitz verfügt nun auch über eine Öffentliche Pilzberatungsstelle. Herr Armin Busse ist Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie e.V. und hat sich vor kurzer Zeit  in unserer schönen Randow-Gemeinde niedergelassen.

Herr Busse bietet kostenlose Beratung und Pilzbestimmung nach telefonischer Rücksprache an. Auch Vorträge, Lehrwanderungen, Klein- und Großausstellungen – gern auch für Kindereinrichtungen – können ebenfalls nach telefonischer Rücksprache organisiert und durchgeführt werden.

Kontaktdaten:
Öffentliche Pilzberatung
Armin Busse
Pilzsachverständiger der DGfM e.V.
Marktstraße 1
17321 Löcknitz

Telefon: 0152-04151708
Fax: 039754-515563
Mail: ursi-armin-see(at)outlook.de

Ausschreibung Neubau Grundschule Löcknitz

Die Gemeinde Löcknitz plant den Neubau einer Grundschule.

Die Ausschreibungen für:

Los 1 – Rohbauarbeiten

Los 3 – Gerüstbauarbeiten

werden in folgenden Anzeigern veröffentlicht:

  • Subreport
  • Ausschreibungen BI – Medien
  • Submissionsanzeiger

 

 

Realisierungswettbewerb Bildungscampus Stare Czarnowo – Löcknitz – Stargard

 

Bildungscampus - Dokumentation 2016

Realisierungswettbewerb Bildungscampus Stare Czarnowo – Löcknitz – Stargard

Mit der Realisierung des Bildungscampus Löcknitz soll die Entwicklung eines durchgängigen deutsch-polnischen Bildungsweges gefördert werden. Neben der Sanierung und dem Umbau von Bestandsgebäuden ist der Neubau der deutsch-polnischen Regionalschule sowie die Neugestaltung der Freianlagen geplant. In der Regionalschule ist geplant die Klassen 5 – 10 zu unterrichten.

Um einen qualitätvollen Entwurf für das Schulgebäude und der umgebenden Freiflächen zu erhalten, hat die Gemeinde Löcknitz mit Unterstützung durch die DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (Bremen) einen (nicht offenen) Realisierungswettbewerb durchgeführt. Im vorgeschalteten Bewerbungsverfahren waren (in begrenzter Anzahl) auch Berufsanfänger zugelassen.

Mit der Broschüre stellen wir die Entwürfe für den Neubau der Regionalschule vor. Der erste Preis wurde an ein junges Architekturbüro aus Hamburg vergeben, die mit ihrem Konzept einer Clusterschule und den Vorschlägen für die Außenanlage durchweg überzeugen konnten.

Die Broschüre können Sie hier als pdf herunterladen.

Chronik in Zahlen

800 Jahre Löcknitz - Chronik in Zahlen

800 Jahre Löcknitz – Chronik in Zahlen

Neuerscheinung:
800 Jahre Löcknitz – Chronik in Zahlen

Die Chronik ist zum Preis von 5,00 € erhältlich:
– Tourismusinformation Löcknitz
– Reiseshop Elke Frost
– Tabakbörse Kathlen Tolla
– Amtsverwaltung Löcknitz

Information nach § 20 Abs. 3 VOB/A bzw. § 19 Abs. 2 VOL/A über die Erteilung eines Auftrages

30.05.2017
Information Auftragsvergabe Neubau Grundschule Löcknitz

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

Name: Amt Löcknitz-Penkun
Straße: Chausseestraße 30
PLZ, Ort: 17321 Löcknitz
Tel.: 039754-50-0
Fax: 039754-50200
Mail: amt@loecknitz-online.de
Internet: www.loecknitz-online.de

b) Vergabeverfahren:
VOB/A – Freihändige Vergabe/Wertgrenzenerlass

c) Auftragsgegenstand
Los 18 – Aufzug Neubau Grundschule

d) Ort der Ausführung:
17321 Löcknitz, Am See 9

e) beauftragtes Unternehmen:
Name: Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH
Straße: Lise-Meitner-Ring 08
PLZ, Ort: 18059 Rostock

 

31.05.2017
Neubau Grundschule Löcknitz:
Die Ausschreibungen für:
Los 4     Dach
Los 5     Kunststofffenster
Los 6     ALU – Fensterelemente
Los 8     Innentüren
Los 9     Innenputz

werden in folgenden Anzeigern veröffentlicht:

  • Ausschreibungen BI – Medien
  • Subreport
  • Submissionsanzeiger
Terminkalender
Oktober 2017
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031EC
Nächste Termine
  • Keine Termine.
Archive
Kategorien